zu sehen: Banner/Foto Wald von oben, und der Erklärung dass hier nachhaltige Online-Shops und Verzeichnisse zu Shops mit Fairtrade- und Bio-Produkten zu finden sind

Damit man es leichter hat Nachhaltige-, Fairtrade- und Bio-Produkte zu finden, hier eine Übersicht verschiedenster Online-Shops und Verzeichnisse.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, das es ein sehr großes und breites Angebot an Nachhaltigen Online Händlern und Nachhaltigen Marken gibt, diese aber meist auch einen höheren Preis verlangen. Es ist überraschend wie lange der ein oder andere Handel schon existiert. Viele Händler haben gedanklich den gleichen Hintergrund, jeder möchte die Welt mit seinem Projekt ein klein wenig besser und nachhaltiger machen. Fast alle Händler legen außerdem großen Wert darauf, auf ihrer Website nicht nur fair gehandelte, regionale und recycelbare Produkte zu verkaufen, sondern, auch die Werte der Nachhaltigkeit und wichtige Tipps an den Leser oder Kunden weitergeben zu können.

Nachhaltige Online-Shops

Memolife

Heute möchten wir euch den Unterschied zwischen einem Onlineshop mit einem ökologischen Hintergrund und einem normal geführten Shop aufzeigen. Los geht es mit Memolife. Das ist ein Onlinehändler der seine Produkte nach sehr strengen ökologischen Kriterien auswählt. Es wird darauf geachtet, dass die Produkte ressourcenschonend Hergestellt werden oder biologisch abbaubar sind. Außerdem wird auf sehr gute Arbeitsbedingungen beim Hersteller und einen fairen Handel geachtet. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Online Shop der über Büromaterialien, Lebensmittel, Kosmetikprodukte, Kleidung, Möbel, u.v.m. anbietet sich mit einigen Nachhaltigkeitszeichen wie dem FSC Siegel oder dem Grünen Knopf schmücken darf. Viele Preise jedoch heben sich im Vergleich zum Kauf der Produkte beim Hersteller oder in einen anderen Shop deutlich ab. Vor allem bei den Schuhen merkt man was für einen Preis die Nachhaltigkeit hat. Da das Paar Schuhe unter 120 € nur sehr schwer zu finden ist.

Der Link: httpshttp://www.memolife.de/

Kein Planet B

Der nächste Online Shop der euch vorgestellt wird, ist Kein Planet B. Gegründet wurde er 2019 und ist sozusagen ein Familienunternehmen das aus drei Mitarbeitern besteht. Der Shop verkauft nur plastikfreie, handgemachte, fair gehandelte und Vegane Produkte. Verkauft werden dort Klamotten, einige Vegane Süßigkeiten und Aufstriche, Kosmetik- und Putzmittel. Kein Planet B besitzt neben ihrem Online Shop auch noch einen so genannten Offline Shop. Dort werden einige Produkte aus dem Online Shop auch Vorort verkauft. Die Preise sind in den meisten Bereichen auch relativ fair. Nur bei den Kosmetikartikeln sind diese Preise schon sehr gewöhnungsbedürftig. 

Der Link: https:www.kein-planet-b.de/

Avocado Store

Ein schon seit 2010 aktiver Online Marktplatz ist Avocado Store. Die Idee davon ist für jedes herkömmliche Produkt eine nachhaltige Alternative zu finden. Auf dem Marktplatz verkaufen mittlerweile 900 Anbieter ihre Produkte. Jedes Produkt das dort verkauft wird muss mindestens einem der zehn Nachhaltigkeitskriterien von Avocado Store entsprechen. Das klingt erstmal relativ simpel, aber wenn man einen Blick in den Shop wirft, sieht man das nicht jedes beliebige Produkt dort angeboten werden kann, sondern sehr auf regionale und fair gehandelte Produkte gesetzt wird. Der Handel hat klare Maßstäbe und kann auf eine für diese Branche relativ lange Erfahrung zurückgreifen.

Der Link: https: www.avocadostore.de/

mehr grün

Der nächste Onlinehandel hat den Namen „mehr grün“. Wie der Name schon sagt, ist es dem Handel wichtig Produkte zu verkaufen die gut für die Umwelt sind. So werden in dem Handel Edelstahlflaschen, Brotdosen oder Spülbürsten aus Bambus angeboten.  Das gute ist, das all die dort angebotenen Produkte vorher von Personen getestet werden. Weiter ist es dem Handel sehr wichtig die Menschen aufs Thema Nachhaltigkeit allgemein aufmerksam zu machen. Hierfür wurde sogar extra ein Blog eingerichtet der sich mit diesem Thema beschäftigt. Dort werden viele Denkanstöße, Erfahrungen oder wichtige Tipps zum Umweltbewussten Leben an die Kunden oder den Leser weitergegeben. Der Handel ist sehr übersichtlich und liefert viele gute Tipps zum Umweltfreundlicheren Lebensstil.

Der Link: https://www.mehr-gruen.de/

Goodbuy

Goodbuy ist ein Online Shop der nicht nur darauf achtet möglichst umweltfreundliche Produkte anzubieten, sondern diese auch umweltfreundlich, nein sogar Klimapositiv zu versenden. Denn für jedes Päckchen was versendet wird, kauft Goodbuy ein Stückchen abgebrannten Regenwald in Panama und lässt ihn über eine Partnerorganisation wieder aufforsten. Nach drei Jahren wurden so die beim Versand entstandenen Emissionen wieder wettgemacht. Ein weiterer außergewöhnlicher Faktor bei diesem Onlineshop ist, die 1 % des Gewinns die in soziale Projekte in ihrer direkten Nachbarschaft in Berlin fließen. So betreiben sie unter anderem eine Küche wo sozial schwächere für einen Kleinen Preis eine Mahlzeit erhalten können. Zu sehr guten Preisen werden im Onlineshop sowohl Schokoriegel als auch Rucksäcke, Bücher oder Solarlampen, u.v.m. angeboten. Wenn man hier Einkauft hat man jedenfalls viel Gutes für Mensch und Umwelt getan.

Der Link: https://www.goodbuy.eu/

Ökolädchen

Das Ökolädchen ist ein kleiner Familienonlinehandel der seit fünf Jahren im Web zu finden ist. Für die Firmeneinrichtung wurden sogar Kellerregale recycelt. Der Transport der Päckchen findet so weit wie möglich per Lastenrad statt. Im Webshop gibt es viele ausgefallene Designartikel zu finden. Man kann beim Einkauf selbst bestimmen nach welchen Kriterien man einkaufen möchte. Dabei kann man nicht nur sich selbst sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun. Die Verpackungen bestehen aus sogenannter Bio-Plastik. Das lässt sich ganz einfach auf dem Kompost entsorgen und ist garantiert biologisch abbaubar. Wichtig ist außerdem, das die Produkte fair gehandelt wurden, dazu gehört ein angemessener Lohn und ein kurzer Transportweg. Die Produktvielfalt zieht sich über Deo, Tücher, Stiften bis hin zu Gartenhandschuhen und Möbeln. Auch für Kinder und Babys werden dort Artikel angeboten. Ein sehr vielfältiger Onlinehandel.  

Der Link: https://oekolaedchen.de/

zum wegwerfen zu schade

Viele  Produkte aus den verschiedensten Bereichen werden heutzutage, nach nur einmaliger Benutzung weggeworfen. Dabei ist es doch wichtig jeden Gegenstand Wertzuschätzen. Der Onlinehandel „zum-wegwerfen-zu-schade“ nimmt sich diesem Problem an. Sie verkaufen Artikel die wiederverwendet werden können. Vor allem liegt die Konzentration auf Kosmetikprodukten und Einkaufstüten, da diese beiden Felder meist mit Einwegprodukten gefüllt sind, werden hier Mehrwegalternativen angeboten. Sie setzen auch auf einheimische Rohstoffe und diese sollten vor allem schnell nachwachsend sein. Das ein oder andere Utensil ist trotz der möglichen Mehrfachverwendung einfach viel zu teuer. Aber mit einigen Dingen wie dem wieder verwendbaren Kaffeefilter oder den Stoffbeuteln kann man auch eine Menge Geld sparen, da diese nicht immer und immer wieder gekauft werden müssen.    

Der Link: https://www.zum-wegwerfen-zu-schade.de/

Nachhaltige Shops für Firmen und Behörden

Memo

Hier findet man vieles was Firmen, Verwaltungen, Behörden benötigen.
Bürostühle, Bürobedarf …

Der Link: memo.de

Nachhaltige Online Shops/Verzeichnisse

WeGreen stellt auf ihrer Website Online Shops für Bekleidung mit Lieferung nach Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Außerdem versuchen sie zu zeigen was Nachhaltigkeit ist und wie man die Welt ein Stückchen besser machen kann. Als Beispiele zum Nachhaltigeren Leben werden Strom sparen, vegane Ernährung und die sparsame Wasserverwendung genannt. 

https://wegreen.de/nachhaltige-online-shops/

Auf Ecowoman werden vor allem sehr vielfältige Möglichkeiten des Online Shoppens vorgestellt und wieso vor allem aber auch Online einkaufen schlecht sein kann. Der hohe CO2 Ausstoß beim Transport und bei den häufigen Retouren oder die Verpackungen sind auch nicht gerade förderlich für die Umwelt. Deswegen zeigen sie dort auch Shops die sich eben solchen Problemen annehmen und so eine gute alternative zum gewöhnlichen Online shoppen sind. Aber was wird in den dort aufgezählten Shops eigentlich anders gemacht? Dort werden vor allem Fair Trade und Regionale Waren angeboten die mit recycelbarer Verpackung verschickt werden.

https://www.ecowoman.de/freizeit/natur/das-sind-die-6-nachhaltigsten-online-shops-6149

Bei Utopia werden die nachhaltigsten Deutschen oder Österreichischen Online Anbieter vorgestellt. Die Shops werden nach strengen Kriterien wie der Erfahrung, dem umweltfreundlichen Versand, der passenden Verpackung oder dem Sortiment ausgewählt und regelmäßig aktualisiert. Außerdem wird empfohlen gleich bei einem Bio-Bauern oder auf dem Wochenmarkt einzukaufen um die regionalen Produkte und deren Hersteller zu unterstützen.

https://utopia.de/bestenlisten/nachhaltige-onlineshops/

Auf fairlis findest du eine Auswahl von nachhaltigen Online-Shops und Marken. Jeder dieser Shops oder Marken achtet darauf, möglichst umweltbewusst und nachhaltig zu agieren. Ob faire Mode, nachhaltige Yogabekleidung oder Bio- Produkte. Hier kann man sich für einen nachhaltigen Anbieter entscheiden. Viele der Hersteller können erstaunlicher weise auch auf eine sehr lange Erfahrung zurückgreifen.

https//fairlis.de/nachhaltige-online-shops

Manchmal ist Online-Shopping eine willkommene Alternative zu stressigen analogen Einkaufstouren. Auf 1000things findest du einige Online Shops, die Online Shoppen und Nachhaltigkeit miteinander vereinen. Alle dort beworbenen Hersteller produzieren nach strengen Kriterien und die Lebensmittel müssen alle ein Bio-Siegel tragen. Außerdem sollte bei den Anbietern auf maximale Transparenz gesetzt werden.

https://www.1000things.at/blog/nachhaltige-online-shops-aus-oesterreich/

talk2move ist ein Verzeichnis das sich vor allem auf die durch Corona gestiegenen Onlinebestellungen bezieht. Das Beste ist zwar immer noch die regionale Wirtschaft zu unterstützen und in den lokalen Geschäften, auf dem Wochenmarkt oder beim Bio-Bauern einzukaufen. Doch da dies aus Bequemlichkeit, Zeitgründen und wegen Corona nicht immer möglich ist, zeigt talk2move einige Möglichkeiten wie man Nachhaltig online bestellen kann. Die Shops werden in vier Kategorien mit jeweils zehn Anbietern aufgeteilt.

https://www.talk2move.de/allgemein/nachhaltig-shoppen-das-sind-die-besten-gruenen-onlineshops/

Unsere Kriterien, für diese Anbieter

  • Wird auf regionale Produkte gesetzt?
  • Nach welchen Kriterien werden die Produkte ausgewählt?
  • Welche Kriterien gibt es bei der Hersteller Auswahl?
  • Wie sind die Preise im Vergleich mit dem normalen Onlinehandel?
  • Wie läuft der Versand ab?
  • Wie breit ist das Angebot?
  • Auf was wird auf der Website noch aufmerksam gemacht?

Der Artikel wurde von Ben Wunderlich erstellt und von Harald Prokscha ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.