Presseschau Möbel + Spenden

Was passiert in Deutschland bezüglich Geldspenden, Sachspenden, Neumöbel und Gebrauchtmöbel ?
Artikel die uns dazu auffallen, verlinken und kommentieren wir hier.

Neues Hauptgebäude für die UniCredit Bank in Österreich

Mit 5.300 Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen sowie alle ansässigen UniCredit CEE-Einheiten und UniCredit Konzerngesellschaften inklusive IT-Infrastruktur, zog dir UniCredit Bank Austria während des laufenden Geschäftsbetriebs an den Austria Campus. Die gebrauchten Möbel des ehemaligen Gebäudes erhielt die Caritas der Erzdiözese Wien. Die Spenden wurden entweder in den Caritaseinrichtungen selbst verwendet, in den Caritas-Läden verkauft oder auf Auktionen für einen guten Zweck versteigert.

Es ist eine wirklich erstaunliche Aktion der UniCredit Bank, den Umzug während des Geschäftsbetriebes auf die Beine zu stellen. Ich finde es toll, das die Bank mit ihrer Möbelspende auch bedürftigen Menschen helfen.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 25. Juli 2018 APA

Neue Schulmöbel für Rumänien

Durch eine Direktorin einer Schule in Sibiu, erhielten zwei Hesserinnen aus dem Club “Hilfe für Sibiu/Hermannstadt” die Information, dass Schulmöbel benötigt werden. Zufällig erfuhren die Frauen, das im Umkreis von Willingshausen gebrauchte Schulmöbel entsorgt werden sollten. Nach kurzer Zeit bekamen sie die Zusage, das Mobiliar an die Schule in Sibiu zu spenden. Um die hohen Transportkosten zu finanzieren, beteiligten sich die Sparkasse Marburg/Biedenkopf (2000 Euro), der Rotary Club Schwalmstadt, die Raiffeisenbank Borken sowie der Ministerpräsident des Landes Hessen und Privatpersonen an den Kosten. Durch diese Zusammenarbeit konnten in Sibiu vier Klassenzimmer mit den Möbeln ausgestattet werden.

Ich finde es eine tolle Geste von allen Beteiligten. Durch diese Spenden können die Schüler in Sibiu ihre Schulzeit mit gut erhaltenden Möbeln genießen und haben somit auch mehr Spaß beim Lernen.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 19. Juli 2018 HNA

Caritas blickt trotz abgebranntem Sozialzentrum in die Zukunft

In der Nacht vom 08.07.2018 auf den 09.07.2018 ist das komplette Sozialzentrum in Augsburg niedergebrannt. Viele Menschen, wie z.B. ein Gruppe Flüchtlingen und politische Verantwortliche des Landkreises Augsburg, helfen bei den Aufräumarbeiten. Gleichzeitig wird die Bevölkerung darum gebeten, neue Spenden am übligen Spendenort abzugeben, da das bisherige Lager durch den Brand vollständig ruiniert wurde. Vorübergehend wird das Sozialzentrum der Caritas in Übergangsgebäuden untergebracht sein. Bis lang ist der Grund des Feuers noch nicht bekannt und der Verdacht einer Brandstiftung ist noch nicht auszuschließen.

Es ist extrem traurig für alle Hilfsbedürftigen Augsburger. Ich hoffe, dass das Sozialzentrum so schnell wie möglich wieder aufgebaut wird, damit man den Bürgern in Augsburg wieder helfen kann.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 13. Juli 2018 Augsburg-Süd, StadtZeitung

Spende für die Kindertagesstätte in Hopfgarten

Durch eine Spende in Höhe von 2000 € von der Firma “Calanbau” in Nohra, konnte sich die Kindertagesstätte “Zwergenland” bereits im Frühjahr neue Bänke und Tische für den Außenbereich leisten. Die Möbel wurden von der Behindertenwerkstatt in Stadtroda hergestellt. Um die Möbel in Zkunft weiter hin zu verwenden, werden sie noch wetterbeständig gestrichen.

Es ist eien tolle Idee des Unternehmen, die Kindertagesstätte finanziell zu unterstützen und somit auch den Kinder eine Freude zu machen. (Lara Sch.)


Artikel vom: 12. Juli 2018 Thüringer Allgemeine

FairMarkt in Gerlingen öffnet Montags die Türen

Ab sofort hat der FairMarkt in Gerlingen auch am Montag geöffnet. Somit lauten die Öffnungszeiten nun Montag-Freitags von 9:30 – 12:30 Uhr und von 14:30 – 18:00 Uhr, am Samstag hat der Markt geschlossen.

Trotz großer Mengen an Besucher hoffe ich, dass nun durch den Montag noch mehr Kunden kommen.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 11. Juli 2018 LokalPlus

Sozialkaufhäuser in Franken

Auch in Franken gibt es Sozialkaufhäuser. In Bamberg gibt es das “Kreislauf-Kaufhaus” sowie den “Kolping-Center”. In der Region Nürnberg, Fürth, Erlangen gibt es insgesamt drei Sozialkaufhäuser, das “BRK Gebrauchtmöbellager” in Nürnberg, das “Soka Sozialkaufhaus” in Fürth und das “Sozialkaufhaus” in Erlangen. Auch in Würzburg (“Brauchbar”) und im Kreis Ansbach (die Rot-Kreuz-Läden in Ansbach, Feuchtwangen und Dinkelsbühl sowie das Gebrauchtwarenhaus “Projektschmiede” in Rothenburg) können Schnäppchenjäger Sozialkaufhäuser besuchen. Weitere zwei Sozialkaufhäuser befinden sich in Coburg (“Coburger Dienste Warenhaus”) und in Bayreuth (“Kaufhaus Regenbogen”).

Die Sozialkaufhäuser in Franken sind eine tolle Idee. Schnäppchenjäger finden hier alles, was ihr Herz begährt und müssen dafür nicht in andere Bundesländer bzw. in andere Städte fahren, welche weit entfernt sind.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 28. Juni 2018 inFranken.de

Mehr Integrationsarbeit der Gladbecker Caritas

Die Kleiderkammer und das Möbellager in Gladbeck schließen ihre Türen. Der Grund ist, dass sich die Caritas mehr der Integration der Flüchtigen widmen möchten. Bis Juli können noch Spenden in der Kleiderkammer abgegeben werden. Das Möbellager lagert noch bis November die Möbelspenden ein.

Die Idee, sich mehr auf die Integration von Flüchtlingen zu fixieren finde ich sehr gut. Viele finden keinen Anschluss zu anderen Leuten. Trotzdem könnte man für andere bedürftige Menschen eine der Initiativen erhalten lassen.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 05. Juni 2018 lokalkompass.de

Benötigte Spenden im Sozialkaufhaus “Lichtblick”

Durch extreme Preissenkungen der Spenden im Sozialkaufhaus “Lichtblick” benötigt das Kaufhaus nun dringend neue Möbelspenden, um das Lager wieder aufzufüllen. Der Grund für die Senkung der Preise war, dass auch Personen mit Hartz-IV tolle Möbel mit wenig Geld erwerben können. Überwiegend werden Spenden an Küchen, Waschmaschinen, Kleiderschränken und Rädern benötigt.

Es ist eine gute Möglichkeit für Besucher, die staatlich untersützt werden, schöne und funktionsfähige Möbel zu erhalten und somit in ihrer misslichen Lage einen gewissen Lebensstandard zu haben.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 15. Juni 2018 Wolfburger Allgemeine

Deutsche Spende für Litauen

Mitglieder der katholischen Pfarreiengemeinschaft Neustadt/Aurich/Wiesmoor/Wittmund und der Auricher Malteser spendeten eine große Anzahl an diversen Möbeln, Krankenhausbetten, Lebensmitteln, Hygieneartikeln und viele andere Sachen an die Partnergemeinden Alytus und Kaunus und an die dortigen Maltesener. Der Grund für diese Spende war die Besichtigung eines Krankenhauses in Kaunus, indem es keine richtige Ausstattung gibt, viele Geräte sehr alt sind. Außerdem bekommt das Krankenhaus keine Unterstützung vom Staat.

Ich hoffe, dass das Krankenhaus in mehr Unterstützung vom Staat bekommt und nicht nur von Spenden abhängig ist. Durch staatliche Hilfe würde es den Patienten wesentlich besser gehen.  (Lara Sch.)


Artikel vom: 08. Juni 2018 Ostfriesen Zeitung

3 Gemeinnützige in Olpe erhalten Spende der Sparkasse

Da die Kleiderkammer, die Initiative Warenkorb und die Möbelbörse in Olpe beschlossen haben, in ein Gebäude zu ziehen, haben sie von der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden eine Spende in Höhe von 3.000 Euro erhalten.  Der Betrag wird für die Renovierung verwendet. Außerdem wurden bereits ein Transportwagen, eine Werkzeugkiste sowie diverse Möbel angeschafft.

Bestimmt ist es eine gute Idee, dass drei gemeinnützige Organisationen künftig ein Gebäude nutzen und es somit auch dem Spender leicht machen, auf einem Schlag dreimal Gutes zutun.   (Lara Sch.)

Spende der Sparkasse
Artikel vom: 04. Juni 2018 LokalPlus

Umzug des Möbellagers in Wermelskirchen

Das Möbellager der Initative “Willkommen in Wermelskirchen” ist in die Wolfhagener Straße gezogen. Die Gründe für den Umzug sind zum Einen, dass der abegschlossene Vertrag Ende Mai ausgelaufen ist und zum Anderen, dass an dieser Stellen in diesem Jahr noch Parkplätze gebaut werden. Laut Alfred Seidel ist die Anordnung der Möbel übersichtlicher und gleicht einem normalen Möbelhaus. Leider sagt er auch, dass die Kunden zur Zeit noch sehr aus blieben, da sich der alte Standort in der Nähe der Tafel befand und somit die Besucher einen Abstecher in das Möbelhaus machten. Zudem müsse man nun Miete für die neue Halle bezahlen.

Ich drücke dem Möbellager die Daumen, dass es die Kostensteigerungen durch Mehreinnahmen bewältigen kann. Natürliche habe ich den Standort sofort in unserem Spendenatlas aktualisiert.  (Lara Sch.)

Umzug des Möbellagers in Wermelskirchen
Artikel vom: 29. Mai 2018 RP Online

Spende der Sparkasse und der Volksbank an das Frauenhaus in Warendorf

Dem Frauenhaus in Warendorf gelang es nach über 30 Jahren ein neues Mobiliar für 3000 Euro zu kaufen. Laut der Westfälischen Nachrichten haben die Sparkasse Münsterland Ost und die Volksbank eG einen großen Teil dazu beigetragen.

Über diese hilfsbereite Geste der zwei regionalen Banken, freut sich bestimmt das Frauenhaus. Vielleicht hätte man aber auch das Mobiliar mit gut erhaltenen Gebrauchtmöbeln erneuern können. Somit hätte man nachhaltig gehandelt, etwas für die Umwelt getan und gleichzeitig schöne Möbel. So wäre noch Geld aus der Spende übrig, um damit die Frauen mit ihren Kindern in ihrer schwierigen Lage finanziell zu unterstützen.  (Lara Sch.)

Artikel vom: 24. Mai 2018 Westfälische Nachrichten